Sleddogfreak.com  Foren-Übersicht  
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Letzte Themen  •  Login
 Niederlegung eines SHC-amtes... Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
Nic



Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 2050

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 11:44 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Jet schrieb
Zitat:
Nic schrieb


Ich wette, jeder, der sich ein paar Jährchen und ein bisschen intensiver mit dem SHC beschäftigt hat, kennt ganz sicher jemand anderen, von dem er weiss, dass er betrogen hat. Hinzu kommen etliche andere, von denen man vermuten kann, dass sie betrogen haben. Und "betrogen" meint in diesem Falle, die eigenen Zuchtordnungen ignoriert.

Und das soll gut sein für die Rasse des Siberian Husky?


Wenn du so besorgt bist um die Rasse des Siberian Husky, was hast dann dein Amt hingeworfen? Warum hast du deine Tätigkeit im Verein nicht genutzt um die Misstände aufzudecken und zu eliminieren?
Du machst nichts anderes als alle anderen: du zeigst mit dem Finger auf die, von denen du meinst, dass sie nur Mist machen, aber wo ist dein eigenes Engagement?
Zb. Warst du auf der JHV?


Der Versuch, Misstände aufzudecken, hat zu dieser Debatte geführt - das ist ein Anfang, nicht wahr?

Ich war jetzt 5 Jahre Ehrenratsvorsitzende. In den fünf Jahren habe ich - auch wenn es gar nicht zu den Aufgaben des Ehrenrats gehört - dem Verein bei allen möglichen Fragen rechtliche Hilfeleistungen zukommen lassen und so dem SHC sicherlich mehrere tausend Euro Anwaltsgebühren erspart. Wenn sich nun mehr oder minder plötzlich in einem neu besetzten Vorstand die Meinung breit macht, man könne in einem rechtsfreien Raum an sämtlichen Satzungen und Ordnungen vorbei leben und wenn man sich als Vorstand massiv von rechtlichen Hinweisen angegriffen fühlt, nutze ich als mundtot gemachte und ignorierte Ehrenratsvorsitzende niemanden. Der einzige Dienst, den ich dann der von mir nach wie vor geschätzen Rasse und vor allen den Mitgliedern des Vereins noch erweisen kann, ist der Schritt, den ich getan und hier erläutert habe: Misstände aufzeigen und zu kritischem Denken und Handeln auffordern.

_________________
wehr reschtreibefähler findt, daf sie behaltn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Jet
Mitä tuuli kivelle mahtaa


Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 618

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 12:21 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Nic schrieb
Der Versuch, Misstände aufzudecken, hat zu dieser Debatte geführt - das ist ein Anfang, nicht wahr?


Nicht wirklich. Zumindest nicht, was die Rassediskussion betrifft.

Zitat:
Nic schrieb
Ich war jetzt 5 Jahre Ehrenratsvorsitzende. In den fünf Jahren habe ich - auch wenn es gar nicht zu den Aufgaben des Ehrenrats gehört - dem Verein bei allen möglichen Fragen rechtliche Hilfeleistungen zukommen lassen und so dem SHC sicherlich mehrere tausend Euro Anwaltsgebühren erspart. Wenn sich nun mehr oder minder plötzlich in einem neu besetzten Vorstand die Meinung breit macht, man könne in einem rechtsfreien Raum an sämtlichen Satzungen und Ordnungen vorbei leben und wenn man sich als Vorstand massiv von rechtlichen Hinweisen angegriffen fühlt, nutze ich als mundtot gemachte und ignorierte Ehrenratsvorsitzende niemanden. Der einzige Dienst, den ich dann der von mir nach wie vor geschätzen Rasse und vor allen den Mitgliedern des Vereins noch erweisen kann, ist der Schritt, den ich getan und hier erläutert habe: Misstände aufzeigen und zu kritischem Denken und Handeln auffordern.


Nun. Das hast du freiwillig gemacht und kannst nun keinen Kniefall des Vereins erwarten.

Die Veröffentlichung deiner Beweggründe in diesem Forum waren der falsche Weg. Das hätte man anders machen können.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nic



Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 2050

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 12:35 Antworten mit ZitatNach oben

Jets Worte verdienen es, gross und in Farbe wiederholt zu werden:


Nun. Das hast du freiwillig gemacht und kannst nun keinen Kniefall des Vereins erwarten.


Niemand, der aus Idealismus ein Ehrenamt annimmt und es engagiert und ordnungsgemäss ausübt, erwartet einen Kniefall. Aber jeder, der ein solches Amt ausübt, sollte ein Mindestmass an Respekt und Höflichkeit erwarten können. Und ein gelegentliches "Dankeschön" wäre eigentlich auch nicht mehr als höflich.

Einstellungen wie diese da oben sind sicherlich einer der Gründe, warum Vereine es so schwer haben, fähige Amtsträger zu finden. Wer hat auf Dauer den masochistischen Wunsch, sich für all seine freiwilligen Leistungen und Arbeiten mit dem blöden Spruch "Du hast es ja freiwillig gemacht, also was willst du überhaupt?" abspeisen zu lassen.

Diese Debatte zeigt doch einiges ...

_________________
wehr reschtreibefähler findt, daf sie behaltn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Brummbiene
Chaotix


Anmeldungsdatum: 20.11.2003
Beiträge: 264
Wohnort: Franggn

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 12:44 Antworten mit ZitatNach oben

also grundsätzlich stellt sich hier für mich die Frage, was die Funktion des Ehrenrates sein soll ......für mich als mindeste Vorraussetzung unparteiisch zu sein

ist man unparteiisch wenn man gleichzeitig Rechtsberatung für den Verein durchführt ? inwieweit kann man Vertrauen zu einem Ehrenrat aufbauen und haben wenn man weiss das der Ehrenrat im Grunde genommen die Interessen des Vereins vertritt ?



_________________
Ideale sind wie Sterne , man kann sie nicht erreichen , sich aber an ihnen orientieren
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
kasematukl



Anmeldungsdatum: 29.02.2004
Beiträge: 160

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 12:45 Antworten mit ZitatNach oben

Es ist doch wohl kein Ding wenn betrogen wird, geschummelt oder wie man das immer nennen oder einordnen will.............
wie es aufkam, wer es behauptet.........

Fakt ist ja nun mal das geredet wird über den SHC und deshalb muß dann auch irgendwie reagiert werden
( schon alleine weil der VDH wissen will was da abgeht - wenn denn was abgeht ).

Wer nichts zu verbergen hat kann ja in Ruhe abwarten!

Bei anderen Vereinen wird man wegen ganz anderen Sachen rausgeschmissen - manchmal auch für viel Geld (der Mitglieder ) wieder reingeklagt weil das "Vergehen" dann doch nicht so schlimm war in den Augen der Richter

Ich bin zwar nur in anderen Vereinen Mitglied aber mir sind die Hunderelevanten Themen und Probleme vorrangig.
Klar muß man Regeln auch einhalten - aber bitte alles in der Richtigen Wertigkeit für die Mitglieder und Hunde die man ja so liebt

Kasi


Zuletzt bearbeitet von kasematukl am Di 19 Mai, 2009 10:26, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Jet
Mitä tuuli kivelle mahtaa


Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 618

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 12:46 Antworten mit ZitatNach oben

Wenn du gelobt werden willst, dann mach Männchen.

Wenn du so selbstlos arbeitest, dann tu es und rede nicht ständig davon.

Dich hat es doch hier in die Öffentlichkeit getrieben. Du hattest auch andere Möglichkeiten, aber die wären nicht so publikumswirksam gewesen.

Du hättest das auf der JHV machen können, das Thema offen ansprechen können und sagen können, was dich drückt.

Die Alternative schien verlockender zu sein und aus der Ferne tritt es sich doch viel besser.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
fjelsocke



Anmeldungsdatum: 04.06.2004
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 13:13 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Brummbiene schrieb
also grundsätzlich stellt sich hier für mich die Frage, was die Funktion des Ehrenrates sein soll ......für mich als mindeste Vorraussetzung unparteiisch zu sein

ist man unparteiisch wenn man gleichzeitig Rechtsberatung für den Verein durchführt ? inwieweit kann man Vertrauen zu einem Ehrenrat aufbauen und haben wenn man weiss das der Ehrenrat im Grunde genommen die Interessen des Vereins vertritt ?





Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Kenai
Kleinhirn!


Anmeldungsdatum: 20.11.2003
Beiträge: 1065
Wohnort: USA, Mid-West

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 13:30 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Die Alternative schien verlockender zu sein und aus der Ferne tritt es sich doch viel besser.


Der einzige der hier tritt bis Du, auch aus der Ferne und all die anderen die hier mal Dampf abgelassen haben zu ihrer Person.

Nic macht das Amt 5 Jahre. 5 mal JHV und keiner von Euch "Maennchen" hatte den Mut dort zu sagen: die will ich nicht mehr, die ist doof ... oder auf sachlicher Ebene Einspruch gegen ihr wirken einzulegen.

Komm mir nicht mit: das kann man ja auch auf der JHV ansprechen ... da spricht niemand was an ... da wird Kaffee getrunken und "Buckel" gemacht.

WEIL DIE HUNDE JA WICHTIGER SIND. Und noch nicht ganz zuhause wird wieder losgestochen mit dem Messerchen in den Ruecken.

Zum kotzen!

Zitat:
also grundsätzlich stellt sich hier für mich die Frage, was die Funktion des Ehrenrates sein soll ......für mich als mindeste Vorraussetzung unparteiisch zu sein


Es gibt eine "Stellenbeschrebung", wurde hier gepostet. Einfach mal lesen, dann ist die Frage beantwortet.

_________________
Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
(Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Jet
Mitä tuuli kivelle mahtaa


Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 618

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 13:51 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Kenai schrieb

Der einzige der hier tritt bis Du, auch aus der Ferne und all die anderen die hier mal Dampf abgelassen haben zu ihrer Person.


Soso.

Zitat:
Kenai schrieb
Nic macht das Amt 5 Jahre. 5 mal JHV und keiner von Euch "Maennchen" hatte den Mut dort zu sagen: die will ich nicht mehr, die ist doof ... oder auf sachlicher Ebene Einspruch gegen ihr wirken einzulegen.


Ich bin nicht im SHC.
Mich stört die Art und Weise wie hier jemand Dinge öffentlich bespricht, die hier nicht her gehören.

Nic kann austeilen, dann muss sie auch einstecken können.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nic



Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 2050

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 14:16 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Brummbiene schrieb
also grundsätzlich stellt sich hier für mich die Frage, was die Funktion des Ehrenrates sein soll ......für mich als mindeste Vorraussetzung unparteiisch zu sein

ist man unparteiisch wenn man gleichzeitig Rechtsberatung für den Verein durchführt ? inwieweit kann man Vertrauen zu einem Ehrenrat aufbauen und haben wenn man weiss das der Ehrenrat im Grunde genommen die Interessen des Vereins vertritt ?




Brummsel, Liebes - wie wäre es, wenn du erst liest, dann denkst und dich erst dann an Sticheleien versuchst? Vielleicht schaffst du dann auch mal einen treffenden Beitrag ....


_________________
wehr reschtreibefähler findt, daf sie behaltn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Kenai
Kleinhirn!


Anmeldungsdatum: 20.11.2003
Beiträge: 1065
Wohnort: USA, Mid-West

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 14:18 Antworten mit ZitatNach oben

Hey Jet!

Kennst Du den Unterschied zwischen einer sachlichen Begruendung warum man ein Amt niedergelegt hat und der Aussage: die ist doof, schoen das Troja weg ist und die mochte ich noch nie?

Wenn ja, verstehe ich diesen Satz in Zusammenhang mit diesen Thema nicht.

Zitat:
Nic kann austeilen, dann muss sie auch einstecken können.


Sie hat nicht ausgeteilt, sondern etwas "mitgeteilt" , den verbalen Arschtritt danach fuer sie, kann man allerdings schon als "austeilen" bewerten.

Zitat:
Mich stört die Art und Weise wie hier jemand Dinge öffentlich bespricht, die hier nicht her gehören.


Wenn woanders kein Raum ist, dann such man sich halt einen ...

_________________
Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut, sondern auch für das, was man nicht tut.
(Laotse, chin. Philosoph, 4-3 Jhd. v. Chr.)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
fjelsocke



Anmeldungsdatum: 04.06.2004
Beiträge: 202

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 14:42 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Kenai schrieb


.....

Nic macht das Amt 5 Jahre. 5 mal JHV und keiner von Euch "Maennchen" hatte den Mut dort zu sagen: die will ich nicht mehr, die ist doof ... oder auf sachlicher Ebene Einspruch gegen ihr wirken einzulegen......


...das ist wohl nicht die ganze Wahrheit.....

aber dortmals funktionierten die "Bärendienste" etc noch ganz gut.....

aber lassen wirs ..so wie es ist...ist es...


Zuletzt bearbeitet von fjelsocke am Mo 18 Mai, 2009 14:43, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Jet
Mitä tuuli kivelle mahtaa


Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 618

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 14:48 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Kenai schrieb
Kennst Du den Unterschied zwischen einer sachlichen Begruendung warum man ein Amt niedergelegt hat und der Aussage: die ist doof, schoen das Troja weg ist und die mochte ich noch nie?


Wenn man Nics Mitteilungen hier liest, kann man durchaus die Sache mit dem Wald, dem Reinrufen und wie es wieder herausschalt anbringen.


Zitat:
Kenai schrieb
Sie hat nicht ausgeteilt, sondern etwas "mitgeteilt" , den verbalen Arschtritt danach fuer sie, kann man allerdings schon als "austeilen" bewerten.


Nic ist nicht das Opfer in der Geschichte.


Zitat:
Kenai schrieb

Wenn woanders kein Raum ist, dann such man sich halt einen ...


Sie hät nicht weit gehen brauchen, es war JHV am Wochenende.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Eli



Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 14:50 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Nic schrieb
Zitat:
Brummbiene schrieb
also grundsätzlich stellt sich hier für mich die Frage, was die Funktion des Ehrenrates sein soll ......für mich als mindeste Vorraussetzung unparteiisch zu sein

ist man unparteiisch wenn man gleichzeitig Rechtsberatung für den Verein durchführt ? inwieweit kann man Vertrauen zu einem Ehrenrat aufbauen und haben wenn man weiss das der Ehrenrat im Grunde genommen die Interessen des Vereins vertritt ?




Brummsel, Liebes - wie wäre es, wenn du erst liest, dann denkst und dich erst dann an Sticheleien versuchst? Vielleicht schaffst du dann auch mal einen treffenden Beitrag ....



Was ist nach Deiner Meinung an Ihrer Interpretation bezügl. Aufgaben und Opjektivität des Ehrenrats falsch ?
Eine Antwort darauf würde mich interessieren.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nic



Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 2050

BeitragVerfasst am: Mo 18 Mai, 2009 17:11 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Eli schrieb
Was ist nach Deiner Meinung an Ihrer Interpretation bezügl. Aufgaben und Opjektivität des Ehrenrats falsch ?
Eine Antwort darauf würde mich interessieren.


Ich sehe ehrlich gesagt nirgends in Brummbienes Beitrag eine Interpretation bezüglich Aufgaben und Objektivität des Ehrenrates. Wen diese interessieren, kann - wie Kenai bereits schrieb - jederzeit in der Satzung des SHC und der dortigen Ehrenratsordnung nachlesen.

Für die Frage der Objektivität emfpehle ich die Lektüre von § 4 Ehrenratsordnung "Unabhängigkeit" - ich denke, dieser Punkt kommt dem Begriff "Objektivität" noch am nächsten und verbietet Dienst- oder Anstellungsverträge der Ehrenratsmitglieder im Verhältnis zum SHC sowie den Bezug von regelmässigen Vergütungen.

Weder aus der Satzung noch aus der Ehrenratsordnung noch aus dem gesunden Menschenverstand heraus lässt sich hingegen konstruieren, dass der Ehrenrat zur vermeintlichen Wahrung einer "Objektivität" seine Rechtskenntnisse für sich behalten und den Vorstand ins offenen Messer von Satzungsverstössen laufen lassen sollte, um nachher abzuwarten, ob er bei Beschwerde von Mitgliedern die entsprechenden Massnahmen des Vorstandes für unwirksam erklären muss.




_________________
wehr reschtreibefähler findt, daf sie behaltn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001/3 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de